WVER: WVER verbessert Hochwasserschutz am Fischbach in Stolberg-Vicht

Der Wasserverband Eifel-Rur (WVER) wird ab der kommenden Woche am Fischbach in der Ortslage Stolberg-Vicht Maßnahmen zur Verbesserung des Hochwasserschutzes vornehmen.Im Jahr 2014 entstand in der Ortslage Vicht durch den Fischbach großer Schaden, als ein Starkregenereignis zum Bruch eines Schutzdeiches führte. Unter anderem wurde damals das Souterrain eines Altenpflegeheimes überschwemmt, im Bereich der Hauptstraße liefen […]

Weiterlesen…

WVER: Renkerstraße bereits jetzt gesperrt

Der Wasserverband Eifel-Rur teilt mit, dass die Renkerstraße in Düren bereits jetzt gesperrt worden ist. Es hatte sich herausgestellt, dass der Umfang der Arbeiten zur Demontage der Heber-Leitung sowie eine Vermeidung der Gefährdung des Straßenverkehrs die Sperrung zwischenzeitlich erforderlich machten.Der WVER bedauert diese im Gegensatz zu einer früheren Meldung vorzeitige Sperrung. Er bekräftigt aber auch, […]

Weiterlesen…

WVER: Gehölzpflegearbeiten im Hochwasserrückhaltebecken Gressenich

Der Wasserverband Eifel-Rur wird in der nächsten Woche Gehölzpflegearbeiten im Hochwasserrückhaltebecken „Gressenich“ durchführen. Dieses Becken sichert im Zusammenspiel mit den Becken „Diepenlinchenbach“ und „Eifelstraße“ den Hochwasserschutz am Unterlauf des Omerbachs bis zu seiner Mündung in die Inde. Besonders der Stadtteil Eschweiler-Nothberg wird im Zusammenspiel der drei Becken geschützt. Der Schwerpunkt der Maßnahmen bezieht sich auf […]

Weiterlesen…

WVER: „Abwasser marsch!“ im neuen Abschnitt des Hauptsammlers 11

Zweieinhalb Jahre nach dem Schadensfall in der Renkerstraße am Hauptsammler 11 zur Kläranlage Düren konnte jetzt der neu errichtete Abschnitt des Sammlers in Betrieb genommen werden. Dazu wurden zuvor die Anschlüsse an den Altbestand hergestellt sowie in der Gerhard-Fuß-Str. der Schieber vom alten in den neuen Kanalabschnitt gezogen. Das Abwasser fließt jetzt auch hier wieder […]

Weiterlesen…

WVER: Wasserverband nimmt hochmodernes Ausbildungszentrum in der Soers in Betrieb

Der Wasserverband Eifel-Rur (WVER) hat heute sein neues Ausbildungszentrum auf der Kläranlage Aachen-Soers in Betrieb genommen. Darin werden in Zukunft junge Mechatroniker*innen, Elektroniker*innen für Betriebstechnik und Fachkräfte für Abwassertechnik ausgebildet.„Mit hochmoderner Ausstattung können wir eine attraktive und praxisnahe Ausbildung gewährleisten, die auch für uns als Verband junge Fachkräfte mit ‚Stallgeruch‘ hervorbringt,“ so Verbandsvorstand Dr. Joachim […]

Weiterlesen…

WVER: Urfttalsperre: Weg über die Mauerkrone gesperrt

Zur Gewährleistung der Stand- und Betriebssicherheit auch im Erdbebenfall ist es erforderlich, die wasserseitigen Schiebertürme der beiden Grundablässe an der Staumauer der Urfttalsperre zu verstärken. Im Zuge der Bauarbeiten muss die Mauerkrone für Passanten ab dem 05. Oktober 2020 gesperrt werden. Bei der Maßnahme werden Stahlrohre mit einem Durchmesser von 1,9 m in die Türme eingebracht […]

Weiterlesen…

WVER: Jakobusgarten am naturnah umgestalteten Wehebach wurde eingeweiht

Auf breiter Basis getragenes ProjektDer Wehebach verlief in Langerwehe zwischen der Hauptstraße und der Europaschule in einem unnatürlichen Trapezprofil. Im Rahmen von Überlegungen, das Gelände insgesamt ökologisch aufzuwerten, entwickelten der Verein Langerweher Umwelt- und Naturschutz-Aktion e. V. (LUNA) sowie der BUND ein Konzept zur Anlage eines Bürgergartens am Jakobusplatz, der von den Bürger*innen mitentwickelt und […]

Weiterlesen…

WVER: Neu errichteter Hauptsammler in der Renkerstraße wird an den Bestand angeschlossen

Update 13. Oktober: Renkerstraße bereits jetzt gesperrt Der Wasserverband Eifel-Rur teilt mit, dass die Renkerstraße in Düren bereits jetzt gesperrt worden ist. Es hatte sich herausgestellt, dass der Umfang der Arbeiten zur Demontage der Heber-Leitung sowie eine Vermeidung der Gefährdung des Straßenverkehrs die Sperrung zwischenzeitlich erforderlich machten. Der WVER bedauert diese im Gegensatz zu einer […]

Weiterlesen…

WVER: Jakobusgarten und renaturierter Wehebach in Langerwehe werden der Öffentlichkeit vorgestellt

In einem auf breiter Basis getragenen Projekt, angeregt von der Langerweher Bürgerinitiative LUNA und der örtlichen Gruppe des BUND, wurde der Bereich des Wehebachs in Langerwehe zwischen Hauptstraße und Europaschule ökologisch aufgewertet. Dazu wurde bereits im Mai der Wehebach durch den Wasserverband Eifel-Rur (WVER) aus seinem engen Trapezprofil befreit und naturnah umgestaltet. Im Anschluss legten […]

Weiterlesen…

WVER: Hochwasserschutz für Engelsdorf wird nachhaltig verbessert

Die Ortslage Engelsdorf in der Gemeinde Aldenhoven war in der Vergangenheit mehrfach von Hochwässern getroffen worden, die sich bei Starkregenereignissen von oberhalb liegenden Feldern in den Ort ergossen. Deswegen vereinbarten die Gemeinde und der Wasserverband Eifel-Rur 2009, dass der Verband einen 100jährlichen Hochwasserschutz herstellen sollte. Nach langwierigen Planungen, die in der Zwischenzeit wegen schwieriger Grunderwerbsverhandlungen […]

Weiterlesen…