Ihre Anzeige hier? Jetzt informieren

WVER: Kein akuter Handlungsbedarf nach bisheriger Kanalinspektion in der Gerhard-Fuß- und Teichstraße in Düren – letzter, kurzer Abschnitt wird jetzt untersucht

In den letzten Tagen inspizierte der Wasserverband Eifel-Rur in der Teichstraße und der Gerhard-Fuß-Straße bis zur Einmündung der Poststraße den dort verlaufenden Hauptsammler. Die gute Nachricht: Die Auswertung der Befahrung ergab keine Hinweise auf Schadstellen, die einen unmittelbaren Handlungsbedarf am Kanal auslösen. In dem bereits untersuchten Abschnitt wird die Wasserhaltung nun abgebaut. Ausgesprochene Parkverbote am […]

Weiterlesen…

Ihre Anzeige hier? Jetzt informieren

WVER: Diesjährige Teichwochen des WVER starten

Der Wasserverband Eifel-Rur beginnt ab Montag, dem 24.08.2020, mit seinen alljährlichen Teichwochen. Dabei werden die Mühlengräben inspiziert, die teilweise schon seit dem Mittelalter Wasser zu Mühlen, Gewerbe- und Industriebetrieben leiten. Die Wasserläufe werden gesäubert und von den Abfluss störendem Aufwuchs befreit. Dazu werden die Schütztafeln, die den Abschlag des Wassers aus der Rur in die […]

Weiterlesen…

WVER: Losgesprochen und doch nicht fallen gelassen

In einer kleinen Feierstunde ehrte der Wasserverband Eifel-Rur (WVER) seine diesjährigen Auslerner. Sechs junge Menschen konnten ihre Ausbildung beim Wasserverband beenden. Sie konnten sofort in Arbeitsverhältnisse übernommen werden. „Wir sprechen Sie heute los, doch wir lassen Sie damit nicht fallen“, betonte Dr. Joachim Reichert, Vorstand des in Düren ansässigen Verbands. Der Verband brauche auch in […]

Weiterlesen…

WVER: Ausbildungsstart für die Fachkräfte von morgen

„Sie haben sich für verantwortungsvolle Berufe mit Perspektive entschieden. Wir freuen uns über die tolle Verstärkung unseres Teams.“ – Stefan Ruchay, stellvertretender Vorstand des Wasserverbands Eifel-Rur (WVER) freute sich, zum Start des neuen Ausbildungsjahres, gleich fünf Auszubildende begrüßen zu können. Michael Heinrichs und Yannis Kohlwey, beide aus Heinsberg, erlernen in den kommenden drei Jahren ihr […]

Weiterlesen…

WVER: Hauptsammler in der Gerhard-Fuß-Straße wird untersucht – Baumaßnahme in der Renkerstraße verzögert sich um zwei Monate

Der Wasserverband Eifel-Rur (WVER) wird ab dem 10.08.2020 den Hauptsammler in der Gerhard-Fuß-Straße und der Teichstraße auf einer Länge von 600 Metern inspizieren. Dies geschieht, um eventuelle Schäden am Übergangsbereich zwischen Kanal und Schächten  ausschließen zu können. Im Zuge der Anlage einer Wasserhaltung für die Renkerstraße war es seinerzeit zu einem Einbruch an einem Schachtbauwerk […]

Weiterlesen…

Lebenshilfe: Sprach-KiTa in Corona- Zeiten

Durch die Skulpturen-Aktion in der KiTa Pusteblume entstanden individuelle, einmalig schöne Holz- Stelen für den „Skulpturenpark Vorgarten“. Fünf alte hölzerne Zaunpfähle dienten als Basis für das Projekt “Holz- Stelen“, bei dem Kinder und Erwachsene gemeinsam wunderschöne Kunstwerke schufen.Durch Abkleben, Umwickeln und überstreichen der Stelen mit mehreren Farbschichten entstand eine interessante Optik. Die Kinder verwendeten hier […]

Weiterlesen…

WVER: Rur-Uferradweg zwischen Niederau und Kuhbrücke wird gesperrt

Der Wasserverband Eifel-Rur setzt im Rahmen der Neuerrichtung einesAbschnitts des Hauptsammlers in der Renkerstraße am Rur-Uferradweg unterhalb der dortigen Rurbrücke zwischen Niederau und Lendersdorf ein Schachtbauwerk. Die dazu nötige Baugrube erstreckt sich auch auf den Rur-Uferradweg. Dieser muss deshalb gesperrt werden. Das Schachtbauwerk wird benötigt, um den neuen Kanal an den weiteren Verlauf des Hauptsammlers […]

Weiterlesen…

WVER: Gefahren im und am Gewässer beim Baden in Fließgewässern

Anlässlich der bevorstehenden Ferienzeit und sommerlicher Temperaturen warnt der Wasserverband Eifel-Rur (WVER) vor den Gefahren bei einem Bad in Fließgewässern.  Auch angesichts der dem Corona-Virus geschuldeten Reisebeschränkungen steht ein Ansturm auf die heimatlichen Flüsse zu erwarten. Im und am Gewässer  lauern jedoch Gefahren, die man nicht unterschätzen sollte. Der Untergrund der Flüsse ist uneben, teils […]

Weiterlesen…

WVER: Diebstahl von Zaunelementen am Hochwasserrückhaltebecken Wiesenbach

Oberhalb der Ortslage Drove (Gemeinde Kreuzau) liegt an der L 249 das Hochwasserrückhaltebecken Wiesenbach. Dieses Becken wurde im Jahr 2013 vom Wasserverband Eifel-Rur (WVER) in Betrieb genommen. Es verbessert den Hochwasserschutz für Drove, Niederdrove und Kreuzau. Das Becken hat ein Fassungsvermögen von 10.500 Kubikmetern. Es wurde bei der Fertigstellung eingezäunt, um ein Betreten zu verhindern. […]

Weiterlesen…