Lebenshilfe: #herzleuchten

# herzleuchten ist eine Idee von der WDR-Lokalzeit Aachen Mit dem Bild von einem Herzen in einem Haus zeigt man, dass man wegen Corona zu Hause bleibt. Man passt auf sich und andere auf, damit nicht so viele Leute krank werden. Die Bewohner der Außenwohngruppe – Girbelsratherstrasse, des Gerd-Bonn-Meuser-Hauses, fanden die Idee gut und haben […]

Weiterlesen…

Lebenshilfe: #herzleuchten

# herzleuchten ist eine Idee von der WDR-Lokalzeit Aachen Mit dem Bild von einem Herzen in einem Haus zeigt man, dass man wegen Corona zu Hause bleibt. Man passt auf sich und andere auf, damit nicht so viele Leute krank werden. Die Bewohner der Außenwohngruppe – Girbelsratherstrasse, des Gerd-Bonn-Meuser-Hauses, fanden die Idee gut und haben […]

Weiterlesen…

Lebenshilfe: Aktuelle Lage – Coronavirus

Aufgrund der aktuellen Lage bleiben auf Anordnung der Landesregierung NRW bis auf weiteres die Interdisziplinäre Frühförderstelle der Lebenshilfe Düren geschlossen die Kindertagesstätten und Familienzentren der Lebenshilfe Düren geschlossen die Rurtalwerkstätten / Lebenshilfe Düren gGmbH geschlossen Für die Wohnstätten gelten bis auf weiteres Besuchsbeschränkungen. Wir bitten, Besuche mit den Wohnstätten abzusprechen. Text + Foto: Lebenshilfe Düren […]

Weiterlesen…

Lebenshilfe: Kita Pusteblume -Zu Besuch in meinem Buch-

Die Kinder, Eltern und Mitarbeiter wurden von den Künstlern des Wolkenstein-Theaters vollkommen in den Bann einer fantastischen Bühnengeschichte gezogen. Mit sprühender Begeisterung verfolgten die Zuschauer der KiTa Pusteblume, die Darstellung eines wunderbaren Bilder-Buch- Theaters, dass vom Wolkenstein-Theater mit den tollsten Ideen und kreativsten Mitteln aufgeführt wurde.Das Publikum konnte mit allen Sinnen interaktiv „mit-erleben“ was dort […]

Weiterlesen…

Lebenshilfe: Viele bunte Teile ergeben ein Bild

Dabei waren auch die Kindertagesstätten „Eschfeldmäuse“ und „Pusteblume“ der Lebenshilfe Düren. Nach dem Motto „Es ist normal verschieden zu sein“ waren die Kinder, mit und ohne Handicap, die Erzieher und viele Helfer mit Elan und Begeisterung bei der Sache. Wieviel Spaß die Beteiligten hatten, sehen Sie in unserer Fotogalerie. Fotos und Text: Lebenshilfe Düren […]

Weiterlesen…

Lebenshilfe: Lebenshilfehaus IV

Die Lebenshilfe Düren als Verein für die Anerkennung und für das Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung hat ein neues Projekt auf den Weg gebracht. Im alten Ortskern von Merzenich errichten die Bauherren Alfred und Gaby Hotfilter zusammen mit Jörg Pelzer aus Niederzier ein Mehrfamilienhaus mit acht Wohneinheiten und einer Gesamtwohnfläche von 350 qm, […]

Weiterlesen…

Lebenshilfe: Weihnachtsbaum schmücken im Vettweißer Rathaus

Kerzen, Engel und Sterne Wer jetzt ins Rathaus kommt, wird den Blick nicht abwenden können. Im Foyer steht der traditionelle Weihnachtsbaum, der wie in vielen Jahren zuvor auch diesmal wieder von Kindergartenkindern geschmückt wurde. In diesem Jahr haben sich die Kindergartenkinder der integrativen Kindertagesstätte „Knirpsenland“ in Kelz besonders viel Mühe gegeben. Mit ihren Erzieherinnen haben […]

Weiterlesen…

Lebenshilfe: Büro in Jülich eröffnet

Am Freitag dem 15. November 2019 fiel der Startschuss im neu eröffneten Büro der Lebenshilfe e.V. Düren in Jülich. In den zentral am Markt gelegenen Räumlichkeiten wurde als erstes Frau Thomé aus Jülich begrüßt. Sie wollte sich hinsichtlich zusätzlicher Betreuungsmöglichkeiten für ihren Sohn beraten lassen. Nach einem kurzen Gespräch und einem Austausch mit Herrn Petersen […]

Weiterlesen…

Lebenshilfe: Bildungsreise 2019

Auch in diesem Jahr war die Weiterbildungsabteilung der Lebenshilfe Düren wieder auf Bildungsreise.Mit 12 Teilnehmern und 3 Betreuern ging die Fahrt vom 16. bis zum 21.September 2019 nach Stuttgart. Ein umfangreiches Programm führte uns sechs Tage lang durch die Stadt am Neckar.Uns erwartete eine Stadtführung und Schlossbesichtigung sowie der Schlossgarten, Besichtigungen des Landesmuseums Würtemberg, die […]

Weiterlesen…

Lebenshilfe: Das ist eine schöne Möglichkeit, mit anderen Kindern und Eltern in Kontakt zu kommen

„Das ist eine schöne Möglichkeit, mit anderen Kindern und Eltern zusammen zu kommen“, beschreibt die 29jährige Dijana Mesic das Linnicher „Schnullercafé“, das sie gemeinsam mit ihrem 5 Monate alten Sohn Samuel besucht. Heute sind auch Sairan Mahmoudi, Vivian Akorfa Worname, Isabelle Graß und Katja Hilbig mit ihren Kindern da. Eltern-Kind-Referentin Monika Schneiders vom Bildungsforum Düren-Jülich-Eifel leitet […]

Weiterlesen…