Ihre Anzeige hier? Jetzt informieren

„Frauen on Tour – Salz und Kultur“ – Dürener Delegation zu Gast in Altmünster

Gruppenbild der Dürener Delegation in AltmüsnterStadt Düren


Ihre Anzeige hier? Jetzt informieren

Düren. Die Region „Bad Ischl-Salzkammergut“ in Österreich ist in diesem Jahr eine der Europäischen Kulturhauptstädte, Dürens Partnerstadt Altmünster gehört zu den 23 Gemeinden, die das zugehörige Programm unter dem Motto „Kultur ist das neue Salz“ umsetzen. Zum Start in das Kulturhauptstadtjahr war jetzt eine Dürener Delegation zu Gast in Altmünster.

Die Reise war eine Kooperation der Stadt Düren und des Fördervereins Schenkel-Schoeller-Stift. Insgesamt 26 Frauen reisten, in Anlehnung an das Kulturhauptstadtmotto, unter dem Titel „Frauen on Tour – Salz und Kultur“ und der Leitung der Partnerschaftsbeauftragten der Stadt Düren für Altmünster, Sabine Briscot-Junkersdorf, und der Vorsitzenden des Fördervereins Schenkel-Schoeller-Stift, Gudrun Schauerte, nach Österreich. 

Empfangen wurde die Dürener Gruppe dort unter anderem von Altmünsters Bürgermeister Martin Pelzer und dem Partnerschaftsreferenten Franz Spiesberger. Neben Ausflügen zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten in Altmünster und Umgebung standen unter anderem noch die Besichtigung des Salzbergwerks in Bad Dürrnberg und der Besuch des Altenwohnheims in Dürens Partnerstadt auf dem Programm. Die Leiterin des Schenkel-Schoeller-Stifts, Monika Luckei, und die Leiterin des Sozialen Dienstes, Agathe Thiem, nutzten die Gelegenheit, die Kontakte zum Altenwohnheim in Altmünster zu intensivieren. So hatte die Reisegruppe eigens für die Bewohnerinnen und Bewohner selbstgemachte Decken und Kissen im Gepäck.

„Wir sind von unseren Freunden in Altmünster wieder sehr herzlich empfangen worden und haben dort eine wunderbare gemeinsame Zeit mit hervorragenden Gesprächen und einem interessanten Austausch verbracht“, zog Sabine Briscot-Junkersdorf vor der Rückreise nach Düren ein sehr positives Fazit des Besuchs. „Und jetzt freuen wir uns schon auf den nächsten Besuch aus unserer Partnerstadt zum Stadtfest in Düren Mitte September.“

Galerie