Einbrüche in Düren und Jülich

Roegel vor! Jeder Hinweis zählt! Quelle: (ots/Polizei Düren)


Zwei Einbruchsversuche und einen vollendeten Einbruch registrierte die Polizei am Donnerstag.

Als eine Wohnungsmieterin gegen 18:30 Uhr zu ihrer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Zülpicher Straße zurückkehrte, bemerkte sie, dass das Türschloss nicht mehr richtig funktionierte. Als sie am Morgen gegen 07:30 Uhr das Haus verlassen hatte, war noch alles in Ordnung. Gleichzeitig fielen ihr Hebelspuren auf. In die Wohnung gelangt waren der oder die Täter jedoch nicht. Auf der gleichen Etage wurde noch versucht, eine weitere Wohnungstür aufzuhebeln. Auch hier scheiterten der oder die Täter.

Zwischen 12:30 Uhr und 16:00 Uhr gelang es hingegen Unbekannten in ein Wohnhaus in der Siemensstraße in Jülich einzubrechen. Der oder die Einbrecher gelangten nach Übersteigen eines Gartentores an die Rückseite des Hauses. Nach Aufhebeln eines Fensters wurden im Inneren diverse Schränke und Behältnisse nach verwertbarem Diebesgut durchwühlt. Nach ersten Feststellungen wurde hochwertiger Goldschmuck gestohlen.

Die Kriminalpolizei hat an den Tatorten Spuren gesichert und die Ermittlungen aufgenommen.

Hinweise auf verdächtige Beobachtungen nimmt die Leitstelle der Polizei unter der Notrufnummer 110 zu jeder Zeit entgegen.