Kindergärten weiterhin Ziel von Einbrechern


Erneut nahm die Polizei Einbrüche in Kindergärten auf.

So drangen Unbekannte zwischen Freitagnachmittag und Montagmorgen in eine Einrichtung in der Martinusstraße in Aldenhoven ein. Nach Aufhebeln eines Fensters gelangten der oder die Einbrecher ins Innere, wo weitere Türen und Behältnisse gewaltsam geöffnet wurden. Zwischen Samstagmittag und Sonntagvormittag brachen bislang Unbekannte in den Kindergarten in der Kreuzstraße in Jülich-Pattern ein. Hier wurde eine Tür aufgehebelt und innen sämtliche Räumlichkeiten durchsucht. In einen Kindergarten in Titz-Müntz in der Josefstraße wurde zwischen Samstagmittag und Sonntagabend eingebrochen. Um ins Innere zu gelangen, hebelten der oder die Täter ein Fenster auf. Auch hier wurden sämtliche Räume nach verwertbarem Diebesgut durchwühlt. Nach Aufhebeln eines Fensters gelangten Einbrecher in den Kindergarten in der von-Leerodt-Straße in Titz-Hasselsweiler. Der Tatzeitraum liegt hier zwischen Donnerstagabend und Montagabend.

In allen Fällen steht noch nicht fest, ob und/oder was entwendet wurde.

Die Kriminalpolizei hat an allen Tatorten Spuren gesichert und die Ermittlungen aufgenommen.

Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen im Zusammenhang mit den Einbrüchen nimmt die Leitstelle der Polizei unter der Rufnummer 02421 949-6425 zu jeder Zeit entgegen.