Ihre Anzeige hier? Jetzt informieren

Verkäufer mit Messer bedroht und Handys erbeutet – Zeugen gesucht

Ihre Anzeige hier? Jetzt informieren

Polizei Köln fahndet nach zwei etwa 20 Jahre alten Männern, die sich als Brüder ausgaben

Zwei etwa 20 Jahre alte und ungefähr 1,70 bis 1,75 Meter große Männer haben am Donnerstagnachmittag (17. Oktober) im Stadtteil Lindenthal den Verkäufer (20) eines Mobilfunkgeschäfts mit einem Messer bedroht. Mit zwei erbeuteten iPhones flüchteten die beiden Täter aus dem Geschäft. Den Haupttäter beschreibt der 20-Jährige als korpulent. Er soll ein „südländisches Erscheinungsbild“ haben und war zur Tatzeit mit einer dunklen Lederjacke und einer schwarzen Jeans bekleidet. Auf dem Kopf trug er eine schwarze Kappe. Sein Komplize soll von schlanker Statur sein und braune lockige Haare mit blonden Strähnen haben, die er „zurückgegelt“ hatte. Er sprach fortwährend nur in einer ausländischen Sprache.

Gegen 14.10 Uhr betraten die beiden Unbekannten das Geschäft auf der Dürener Straße. Der erste Täter verwickelte den Angestellten in ein Gespräch. Wenig später zog er ein Messer, bedrohte damit den Kundenberater und forderte zwei hochwertige iPhones. Mit seiner Beute rannte das Duo in Richtung Lindenthalgürtel weg.

Vermutlich haben die beiden Täter zuvor noch andere Handygeschäfte aufgesucht und sich dort nach hochpreisigen Mobiltelefonen erkundigt.

Die Raubermittler der Polizei Köln fragen:

Wer hat sich zur Tatzeit im Bereich der Dürener Straße aufgehalten und verdächtige Beobachtungen gemacht, die mit dem Fall in Zusammenhang stehen könnten?

Wer hat zwei junge Männer gesehen, auf die die Beschreibung passen könnte?

Wo sind in den vergangenen Tagen originalverpackte iPhones vom Typ XR und XS kostengünstig zum Kauf angeboten worden?

Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 14 unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de. (he)