Nachtragsmeldung: Nach Unfall unter Drogeneinfluss Zeugen gesucht


Die Ermittlungen nach einem Verkehrsunfall, bei dem ein 31-Jähriger unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln einen Verkehrsunfall verursachte und er sowie seine beiden Kinder verletzt wurden, dauern an (siehe Pressemeldung vom 10.02.2020 „Unter Drogeneinfluss und mit zwei Kindern im Auto verunglückt“). Die Polizei bittet weitere Zeugen, sich zu melden.

Am Freitag, den 07.02.2020, hatte der Mann aus Linnich mit seinem Wagen die K 6 zwischen Lindern und Gereonsweiler befahren. Gegen 16:50 Uhr hatte er einen anderen Wagen überholt und war anschließend mit seinem Pkw von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt.

Die Polizei sucht nun nach dem Fahrer des Wagens, der überholt wurde. Dieser hatte nach dem Unfallgeschehen angehalten, war ausgestiegen und hatte sich nach dem Befinden des Mannes und seiner Töchter erkundigt. Als ihm der Unfallverursacher erklärte, keine Hilfe zu benötigen, setzte er seine Fahrt in Richtung Gereonsweiler fort. Bei dem Wagen soll es sich womöglich um einen grauen oder blauen Hyundai mit Dürener Kennzeichen gehandelt haben. Dessen Fahrer wird gebeten, sich beim zuständigen Sachbearbeiter unter der Telefonnummer 02421 949-5231 zu melden. Auch Hinweise auf die Identität dieses wichtigen Zeugen werden erbeten. Außerhalb der üblichen Bürodienstzeiten ist die Leitstelle der Polizei unter der Nummer 02421 949-6425 zu erreichen.