Behutsame Öffnungen: Kreis Düren wird Modellregion

Verantwortungsvoll und vorsichtig zu einem Stück Normalität kommen: Diesen Weg möchte der Kreis Düren gehen und freut sich deshalb, vom Land als Modellregion ausgewählt worden zu sein. Es geht darum, mit einem strengen Schutz- und Testkonzept bestimmte Bereiche des öffentlichen Lebens behutsam wieder zu öffnen. Mehr als 40 Kommunen hatten sich landesweit als Modellregion beworben, […]

Weiterlesen…

Distanzunterricht nach den Osterferien

Ministerin Gebauer: Eine Woche Distanzunterricht für größtmögliche Sicherheit an Schulen Schulstart im Distanzunterricht für eine Woche nach den Osterferien Ab dem kommenden Montag werden alle Schulen in Nordrhein-Westfalen in den Schulbetrieb nach den Osterferien zunächst für eine Woche im Distanzunterricht starten. Ab dem kommenden Montag werden alle Schulen in Nordrhein-Westfalen in den Schulbetrieb nach den […]

Weiterlesen…

Kreis Düren: Impfungen bei den Über-70-Jährigen gehen weiter

Kreis Düren. „Ich freue mich, dass es mit den Impfungen sehr schnell weitergeht“, sagt Landrat Wolfgang Spelthahn. Ab heute können Menschen der Jahrgänge 1942 und 1943 Impftermine buchen. Darauf hat kurzfristig das NRW-Gesundheitsministerium hingewiesen. Das Impfzentrum des Kreises Düren steht bereit. Vereinbart werden können die Termine ab sofort über das Buchungssystem der Kassenärztlichen Vereinigung online […]

Weiterlesen…

Rund 5500 Impfungen zusätzlich bei Menschen ab 60 möglich

Kreis Düren. Landesweit werden zum Wochenende 450.000 Impfdosen von AstraZeneca geliefert. Das teilt das NRW-Gesundheitsministerium mit. Rund 5500 dieser Dosen kommen wahrscheinlich Ostersonntag im Kreis Düren an. Der genaue Liefertermin steht noch nicht fest. „Wir könnten dann ab Ostermontag mit den Impfungen beginnen“, sagte Landrat Wolfgang Spelthahn. Mit dem Impfstoff können alle Menschen geimpft werden, […]

Weiterlesen…

Koalition „Zukunft Düren“: Endart muss als wichtiger Kulturort erhalten bleiben!

Die Corona- Pandemie ist für viele Kulturschaffende eine existenzbedrohende Herausforderung. Seit mittlerweile einem Jahr findet nur spärlich und unter immensen Hygienebestimmungen die ein oder andere kleine Veranstaltung statt. Meist waren solche Veranstaltungen nicht kostendeckend und seit mehreren Monaten sind auch diese nicht mehr möglich.Vor diesem Hintergrund führten die Sozialausschussvorsitzende Liesel Koschorreck (SPD) und die Kulturausschussvorsitzende […]

Weiterlesen…

Erster digitaler Berufsorientierungstag an der Heinrich-Böll-Gesamtschule

Die Berufsorientierung an der HBG bricht zu neuen Dimensionen auf. Die Schüler*innen des Jahrgangs 9 nahmen am Mittwoch am ersten digitalen Berufsorientierungstag teil. Viele externe Partner stellten ihr Unternehmen, ihren Betrieb oder ihre Behörde vor. Sie präsentierten ihre Ausbildung, ihr Berufskolleg oder ihren Studiengang. Die Schüler*innen konnten zwischen bis zu 16 Angeboten wählen und an […]

Weiterlesen…

Corona: Kreis Düren bewirbt sich um Teilnahme an Modellprojekt „Öffnen mit Sicherheit“

Kreis Düren. Landrat Wolfgang Spelthahn bringt es auf den Punkt: „Wir wollen aus der Not eine Tugend machen.“ Trotz derzeit leider immer noch hoher Inzidenzzahlen will der Kreis Düren zeigen, dass perspektivisch Lockerungen mit intelligenten Konzepten möglich sein können. Deshalb bewirbt sich der Kreis als Modellkommune für das landesweite Projekt „Öffnen mit Sicherheit“. „Wir setzen […]

Weiterlesen…

Antrag gegen Verweilverbot und Maskenpflicht in der Dürener Innenstadt erneut erfolgreich

Mit – den Beteiligten heute zugestelltem – Beschluss vom 22. März 2021 hat die 7. Kammer des Verwaltungsgerichts Aachen erneut einem Eilantrag stattgegeben, mit dem ein Dürener Bürger die Anordnungen einer generellen Maskenpflicht in der Dürener Innenstadt und eines Verweilverbots in den innerstädtischen Parks und Grünanlagen angegriffen hat. Damit hatten Antragsteller nunmehr zum dritten Mal […]

Weiterlesen…

Ehemaliger Beamter muss der Gemeinde Hürtgenwald rund 680.000 Euro Schadensersatz zahlen

Mit – den Beteiligten heute zugestelltem – Urteil vom 11. März 2021 hat die 1. Kammer des Verwaltungsgerichts Aachen im schriftlichen Verfahren die Klage eines ehemaligen Beamten der Gemeinde Hürtgenwald zum Großteil abgewiesen und entschieden, dass dieser an die Kommune Schadensersatz in Höhe von rund 680.000 Euro zahlen muss. Bereits im August 2019 verurteilte das […]

Weiterlesen…