Europawahl am 26. Mai 2019 – Stadt Düren sucht Wahlhelferinnen und Wahlhelfer


Düren. Am Sonntag, dem 26. Mai 2019, findet die Wahl der Abgeordneten des Europäischen Parlaments aus der Bundesrepublik Deutschland statt. Die Vorbereitungsarbeiten beim Wahlamt der Stadt Düren sind bereits in vollem Gange. Eine wesentliche Aufgabe ist die Bildung der 63 Wahlvorstände. Hierzu werden insgesamt 530 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer benötigt.

Jeder Wahlberechtigte, der in Düren seinen Hauptwohnsitz hat, kann mitmachen und eine ehrenamtliche Tätigkeit im Wahlvorstand übernehmen. Sie setzt sich zusammen u.a. aus der Entgegennahme von Wahlbenachrichtigungskarten, der Prüfung der Eintragung im Wählerverzeichnis, der Stimmzettelausgabe sowie der Auszählung der Stimmen.

Wahlberechtigt sind die Personen, die die deutsche Staatsangehörigkeit oder die Staatsangehörigkeit der übrigen Mitgliedsstaaten der Europäischen Gemeinschaft besitzen und am Wahltag mindestens 18 Jahre alt sind.

Jeder Wahlvorstand ist mit acht Mitgliedern besetzt. Sie kommen am Wahltag um 7.30 Uhr zusammen, um letzte Vorbereitungen zu treffen und abzustimmen, wer zu welchen Zeiten tätig wird. Vier Personen üben ihre Tätigkeit von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr, die anderen vier von 13.00Uhr bis 18.00Uhr aus. Ab 18 Uhr ermitteln alle Mitglieder des Wahlvorstandes das Wahlergebnis.

Die Stadt Düren zahlt den Wahlhelfern für die Ausübung der ehrenamtlichen Tätigkeit ein Erfrischungsgeld, gestaffelt nach ausgeübter Funktion, in Höhe von 30 € bis 50 €.

Interessenten melden sich bitte beim Bürgerbüro, Markt 2, Zimmer 1, Tel. 02421 25-2025, oder per Mail unter wahlhelfer@dueren.de oder über das Online-Formular unter www.dueren.de.