Informationsveranstaltung Selbsthilfe bei Demenz in Düren


Die Zahl der Demenzkranken nimmt zu. Die Erkrankung Demenz stellt dabei für die Betroffenen, wie auch deren Angehörige eine Herausforderung dar. Informationen über die Erkrankung und Tipps zum Umgang mit ihr können das Leben erleichtern.


Um über Selbsthilfe bei Demenz zu informieren und zeitgleich auf den offenen Gesprächskreis Angehöriger demenziell erkrankter Menschen in Düren-Birkesdorf aufmerksam zu machen, laden das Katholische Forum für Erwachsenen- und Familienbildung Düren-Eifel, das Mehrgenerationenhaus Düren und das Seniorenzentrum Düren-Birkesdorf gemeinsam mit dem Projekt „SeDum- Selbsthilfe im Bereich Demenz unterstützend ermöglichen“ des Landesverbandes der Alzheimer Gesellschaften NRW e.V. zu einer Informationsveranstaltung ein. Gefördert wird das landesweite Projekt „SeDum“ im Rahmen der Selbsthilfeförderung nach §20h SGB V durch die BARMER.

Was? „Selbsthilfe bei Demenz“
Informationsveranstaltung für Angehörige von Menschen mit Demenz
Wann? Dienstag, 05.02.2019, 18 Uhr
Wo? Seniorenzentrum Düren – Birkesdorf, Akazienstr. 1b, 52353 Düren

Die Veranstaltung bietet neben Informationen zur Selbsthilfe auch die Möglichkeit Fragen zu stellen und sich auszutauschen.
Die Gruppe für Angehörige von Menschen mit Demenz, die sich zukünftig jeden ersten Dienstag im Monat von 18:00 – 19:30 Uhr im Seniorenzentrum Düren-Birkesdorf treffen wird, bietet die Möglichkeit, sich mit Menschen auszutauschen, denen die Erkrankung Demenz vertraut ist. Gemeinsam können die Teilnehmer über Erfahrungen sprechen, sich gegenseitig Tipps geben, einander zuhören, sich trösten, helfen und miteinander lachen. Begleitet wird die Gruppe von Ute Bestgen-Perino und Roswitha Wolff, die sich der Gruppe als Moderatorinnen anbieten.
Weitere Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie bei Pia Breulmann
unter Tel. 0211 / 24 08 69 19 oder breulmann@alzheimer-nrw.de.