Ein Festival mit viel Mundartmusik und einem bunten Programm

Ein Festival mit viel Mundartmusik und einem bunten Programm


Düren. Am Wochenende vom 23. bis 25. August 2019 steht in Düren wieder die hiesige Mundartmusik im Vordergrund. Zum 26. Mal lädt die AG Schnüss zum Dürener Mundartfestival in den Willy-Brandt-Park (Stadtpark) ein und präsentiert – mit Unterstützung der Sparkasse Düren und der Stadtwerke Düren GmbH – bekannte und beliebte Mundartbands. Schirmherr der Veranstaltung ist Dürens Bürgermeister Paul Larue.

Los geht es am Freitag, 23. August, um 18 Uhr. Es spielt zunächst das Frauenquartett DURIA EXPRESS, gefolgt von BOHEI. Mit den Mundartbands SCHWEESS FÖÖSS und ECHTE FRÜNDE treten an diesem Abend dann noch gleich zwei Gründerbands des Dürener Festivals auf. Besonders freut sich die AG Schnüss auf das neue Ehrenmitglied CHARLIE BRAND, Frontmann und „Gesicht“ der RÄUBER über viele Jahre.

Am Samstag, 24. August, werden ab 18:00 Uhr (Einlass 17:30 Uhr) mit den KLÜNGELKÖPP und KÖBES UNDERGROUND (Hausband der Kölner Stunksitzung) hochkarätige Gäste aus der Domstadt Köln erwartet. Sie werden gewiss für einen stimmungsvollen Abend im idyllischen Park an der Rur sorgen.
Für diesen Samstagabend gibt es noch Eintrittskarten zum Preis von 24,50 Euro im Vorverkauf beim Super Sonntag/ Agentur Schiffer, bei Optik Valter in Kreuzau und beim Vorstand der AG Schnüss.

Ein Programm mit zahlreichen Angeboten für die ganze Familie erwartet die Besucherinnen und Besucher dann beim „Familije-Daach“ der AG Schnüss  am Sonntag, dem 25. August. Ab 12 Uhr sorgen eine Hüpfburg, ein Karussell, das Spielmobil „Der schnelle Emil“, Zauberer Antonio Miraculi, Handwerkerstände, „Kunst im Park“ und vieles mehr für einen schönen Familientag. Für die „Pänz“ wird zudem Peter Borsdorff, der bekannte „Läufer met de Sammelduus“, die beliebte MAUS aus Köln mitbringen.
Zeitgleich präsentieren sich auf der Festivalbühne non stop: die NOTHBERGER FANFARENTROMPETER, MEHR KONFETTI, NE JOODE JUNG, BREMSKLÖTZ, ZOLLHUUS COLONIA, HALUNKE und zum Finale mit einem Gruß aus Köln, die DOMSTÜRMER.

Am ganzen Wochenende ist wieder der Trecker-und Lanzverein Düren dabei und präsentiert so manches „alte Schätzchen“. Und wer Lust auf eine Planwagen-Traktorfahrt durch den Park verspürt, kann dies auch tun.

Ein optisches „Highlight“ sorgt bei Musikfreunden in diesem Jahr für eine stimmungsvolle Atmosphäre: Ein großes Palastzelt garantiert, dass man vom Wetter unabhängig ist und es sorgt zudem für trockene Füße. Rund um das Zelt werden Imbiss- und Getränkestände dafür sorgen, dass die Besucherinnen und Besucher keinen Hunger und Durst leiden müssen.

Die Veranstalter hoffen darauf, dass der Willy-Brandt-Park an allen drei Tagen so „ richtig brummt“. Das Beste kommt zum Schluss, wie Gerd Suhr von der AG Schnüss betont: „Der Eintritt am Freitag und am Sonntag ist frei!“