Ihre Anzeige hier? Jetzt informieren

Noah, Emma, Marie und Mia lieben die Dürenerinnen und Dürener ganz besonders

Arzt mit BabyCreativeCollection


Ihre Anzeige hier? Jetzt informieren

Düren. Noah war im vergangenen Jahr der beliebteste Vorname bei den neugeborenen Jungen in Düren. Das geht aus der jetzt öffentlichen Vornamensstatistik des Standesamtes der Stadt hervor.

Demnach wurden im Zeitraum vom 01.01.2020 bis 31.12.2020 insgesamt 29 Jungen mit diesem ersten Vornamen angemeldet, gefolgt von Felix (25 Anmeldungen) und Jonas (22 Anmeldungen).
Bei den beliebtesten Mädchennamen war es ungleich spannender. Hier lieferten sich Emma, Marie und Mia ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Für alle drei Vornamen gab es am Ende in Düren 24 Anmeldungen. Den vierten Platz mit nur einer Anmeldung weniger belegte Lina.

Düren liegt bei den Jungennamen im  bundesweiten Trend. Auch hier steht in der Rangliste der Name Noah an der Spitze, knapp dahinter Ben, der in Düren lediglich den vierten Platz in der Jahresstatistik belegte. Der bundesweit drittplatzierte Vornamen Matteo schaffte es lokal nicht einmal in die Top 20.
Eine Dürener Abweichung vom bundesweiten Trend zeigt sich bei den Mädchennamen. Hier haben Mia, Emilia und Hannah die beliebte Emma vom Thron gestoßen. Während Mia auch einen Spitzenplatz in Düren erreichte, konnte sich Emilia (15 Anmeldungen) immerhin so gerade in die Dürener Top 10 retten. Hannah erreichte in der städtischen Jahresstatistik Platz 13 mit 13 Anmeldungen.