83-Jähriger verursacht Unfall


Ein Kreuzauer verlor gestern die Kontrolle über sein Fahrzeug, streifte einen entgegenkommenden Pkw und kollidierte mit einem stehenden. Er wurde leicht verletzt.

Gegen 11:00 Uhr fuhr der 83-Jährige mit seinem Pkw aus Richtung der Bahnhofsstraße über die Hauptstraße in Kreuzau. Kurz vor der Kreuzung der Hauptstraße mit der Mittelstraße und der Feldstraße kam ihm eine 51 Jahre alte Pkw-Fahrerin aus Kreuzau entgegen. Diese gab an, dass der 83-Jährige immer weiter Richtung Fahrbahnmitte gefahren sei. Sie habe noch versucht nach rechts auszuweichen, habe allerdings, obwohl sie bereits auf dem Parkstreifen fuhr, nicht verhindern können, dass sie der Pkw des 83-Jährigen am hinteren Kotflügel streifte. Der Kreuzauer setzte seine Fahrt fort, passierte die Kreuzung und fuhr immer weiter nach links, bis er schließlich gegen einen geparkten Pkw prallte. Auch hier war die Irrfahrt des Mannes nicht beendet. Er fuhr weiter auf dem Gehweg und beschädigte mit der linken Fahrzeugfront noch eine Schautafel. Erst dann kam das Auto zum Stillstand.

Zur Unfallursache konnte der 83-Jährige lediglich sagen, dass ihm plötzlich schwarz vor Augen geworden sei. Erst als das Auto auf dem Gehweg zum Stehen gekommen war, sei er wieder zu Bewusstsein gekommen. Am Morgen sei er beim Arzt gewesen und habe Medikamente bekommen. Danach hatte er sich aber offenbar fahrtüchtig gefühlt.

Das Fahrzeug des Mannes sowie das geparkte Auto mussten abgeschleppt werden. Die 51 Jahre alte Frau aus Kreuzau und ihr 52-jähriger Beifahrer blieben unverletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von 14000 Euro. Der Unfallverursacher suchte selbstständig einen Arzt auf.