Aufmerksame Nachbarin meldet Einbrecher


In der Nacht zu heute wurde in ein freistehendes Einfamilienhaus eingebrochen. Eine Nachbarin bemerkte verdächtige Geräusche und verständigte die Polizei. Die Täter konnten flüchten.

Genau richtig gehandelt hat eine Zeugin, die verdächtige Geräusche aus dem Garten ihres Nachbarn hörte und die Polizei verständigte. Kurz bevor die Beamten in der Straße „Am Hierespfädchen“ eintrafen, hörte die Zeugin, wie ein Auto wegfuhr und sah außerdem eine Person durch ihren Garten laufen. Der Mann sei aus Richtung des Nachbargartens gekommen und dann an ihrer Terrasse vorbei durch ein kleines Gartentor in Richtung des Friedhofs geflüchtet. Der Mann war etwa 1,70 m groß, dunkel gekleidet und hatte kurze Haare. Eine Nahbereichsfahndung der Beamten, die kurz darauf eintrafen, blieb erfolglos.

Am Haus des Nachbarn der Melderin konnten Hebelspuren an einem rückwertigen Fenster festgestellt werden. Augenscheinlich gelangten die Einbrecher so in das derzeit leerstehende Objekt, durchsuchten es und verließen das Haus dann durch eine Kellertür. Bisher konnte nicht angegeben werden, ob etwas entwendet wurde.

Zeugen, die weitere Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Einsatzleitstelle der Polizei unter der Notrufnummer 110 in Verbindung zu setzen. Jeder Hinweis zählt!