Internationaler Haftbefehl gegen Einbrecher vollstreckt

Symbolbild Einbrecher Fenster (Foto: Pixabay)

1678883 Benutzer fbhk


Ein Tageswohnungseinbruch im Februar 2015 in Heimbach-Hasenfeld endete für einen 39-jährigen Algerier vorläufig in einer Gewahrsamszelle der Bundespolizei am Frankfurter Flughafen.

Nachdem der Tatverdächtige im Januar 2019 anhand von am Tatort gesicherten Spuren identifiziert werden konnte, erließ das Amtsgericht Düren auf Antrag der Staatsanwaltschaft Aachen einen europäischen Untersuchungshaftbefehl. Bei eine Personenkontrolle in Marseille wurde der 39-Jährige im Juli durch die französische Polizei festgenommen. Mit der Rückführung des Mannes wurden zwei Beamte des zuständigen Dürener Kriminalkommissariats betraut. Sie übernahmen den mutmaßlichen Einbrecher am Mittwoch in Marseille und übergaben ihn nach der Landung am Frankfurter Flughafen den Kollegen der Bundespolizei. Dort wurde der Haftbefehl von einem Richter verkündet und der Beschuldigte in Untersuchungshaft genommen. Als nächstes steht seine Überführung in eine Justizvollzugsanstalt in Nordrhein-Westfalen und das Strafverfahren wegen des Einbruchs in Hasenfeld an.