Einbrüche in Jülich

Symbolbild Einbrecher Tür (Foto: Pixabay)

3718381 Benutzer S_Salow


Am Sonntag wurden Einbrüche in einen Kindergarten und ein Ladenlokal im Jülicher Stadtgebiet festgestellt. Bereits am Samstag wurde der Aufbruch eines Baucontainers gemeldet.

Gegen 08:30 Uhr am Sonntag bemerkte ein Anwohner der Straße „Am Wallgraben“ eine offenstehende Eingangstür am dortigen Kindergarten. Bei einer Nachschau stellten die hinzugerufenen Polizeibeamten Hebelspuren an zwei Türen der Einrichtung sowie mehrere durchwühlte Schränke im Inneren fest. Angaben zum möglichen Diebesgut konnten noch nicht gemacht werden. Der Zeuge gab an, dass tags zuvor die Eingangstür noch geschlossen war, sodass von einem Tatzeitraum zwischen Samstagabend und Sonntagmorgen auszugehen ist.

Gegen 12:00 Uhr am Sonntag wurde ein Einbruch in einen Friseurladen in der Nordstraße festgestellt. Hier hatten der oder die Täter zwischen Samstag, 18:00 Uhr, und der Feststellzeit eine rückwärtige Tür aufgehebelt. Nach ersten Feststellungen wurde Bargeld entwendet.

Ein Baucontainer in der Rurauenstraße wurde zwischen Freitag, 16:15 Uhr, und Samstag, 07:50 Uhr, Ziel von Einbrechern. In diesem Zeitraum wurde durch den oder die Täter ein Schloss aufgeflext und mehrere Werkzeugmaschinen aus dem Inneren entwendet.

In allen Fällen hat die Kriminalpolizei Spuren am Tatort gesichert und die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen im Zusammenhang mit den Einbrüchen nimmt die Leitstelle der Polizei unter der Rufnummer 02421 949-6425 zu jeder Zeit entgegen.