Beifahrertür bringt Radfahrer zu Fall

VUP Fahrrad 002 Quelle: (ots/Polizei Düren)


Bei einem Verkehrsunfall wurde am Donnerstagmorgen ein Radfahrer verletzt. Die Beifahrerin eines Autos hatte beim Öffnen der Tür nicht auf den Mann geachtet.

Gegen 10:10 Uhr geschah das vermeidbare Unfallgeschehen auf der Josef-Schregel-Straße. Ein 56 Jahre alter Fahrradfahrer aus Düren war auf dem dortigen Radweg in Fahrtrichtung Bahnhof unterwegs, als an einem am Fahrbahnrand geparkten Wagen plötzlich die Beifahrertür geöffnet wurde. Die Tür ragte in den Fahrweg des Düreners hinein und stieß gegen dessen Lenker, woraufhin der Mann zu Fall gebracht wurde. Die 42 Jahre alte Unfallverursacherin aus Düren gab später gegenüber den zur Unfallaufnahme herbeigerufenen Polizisten an, sie habe die Tür nur halb geöffnet und der Radfahrer sei dagegen geprallt, weil er zu weit links auf dem Radweg gefahren sei.

Der 56-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt, ein Rettungswagen wurde vor Ort jedoch nicht benötigt. Die Polizei empfiehlt, beim Aussteigen aus einem Fahrzeug den sogenannten „Holländischen Griff“ anzuwenden: wenn die Tür mit der entfernteren Hand (Fahrerseite = rechte Hand, Beifahrerseite = linke Hand) geöffnet wird, dreht sich der Oberkörper automatisch mit und ein Blick nach hinten auf mögliche andere Verkehrsteilnehmer wird erleichtert.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421 949-1100 Fax: 02421 949-1199

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/8/4454374 OTS: Polizei Düren

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell