Falscher Handwerker unterwegs


Ein angeblicher Handwerker verschaffte sich am Montag Zutritt zu einer Wohnung in der Scharnhorststraße. Unbemerkt von der Bewohnerin betrat noch eine zweite Person die Wohnung.

Gegen 11:15 Uhr klingelte es an bei der Seniorin. Vor der Tür stand ein Mann, der der Frau erklärte, er müsse in die Wohnung, weil er dringend das Wasser abstellen müsse. Da im Bereich ihrer Wohnanschrift derzeit tatsächlich Bauarbeiten stattfinden, nahm die Frau an, dass dies stimmen könne. Sie begab sich mit dem Mann in die Küche, während die Wohnungstür offen blieb. Der Unbekannte hantierte am Wasserhahn und verwickelte die Frau in ein Gespräch. Nach etwa zehn Minuten verließ er die Wohnung wieder. Kurze Zeit später stellte sie fest, dass sowohl im Wohnzimmer als auch im Schlafzimmer Schränke und Türen offen standen. Nach ersten Feststellungen wurde jedoch nichts entwendet.

Beschrieben wird der Mann als etwa 40 bis 50 Jahre alt und circa 180 cm groß. Er hatte eine kräftige Statur und schwarze Haare. Nach Angaben der Geschädigten handelte es sich um einen Deutschen. Zudem war der Mann schwarz gekleidet.

Hinweise auf den unbekannten Mann nimmt die Leitstelle der Polizei unter der Rufnummer 02421 949-6425 entgegen.