Achtjährige von Pkw angefahren und leicht verletzt

VUP Meiringplatz Quelle: (ots/Polizei Düren)


Am Dienstagmorgen ereignete sich an der Einmündung der Straße „Meiringplatz“ zur Schoellerstraße ein Verkehrsunfall, bei dem eine Schülerin leicht verletzt wurde. Ein Autofahrer hatte die Fußgängerin nicht gesehen.

Gegen 07:30 Uhr war das Mädchen gemeinsam mit seiner Mutter entlang der Schoellerstraße unterwegs. Sie kamen aus Richtung Grüngürtel und waren in Richtung Friedrich-Ebert-Platz unterwegs. Laut Angaben der Mutter blieben die beiden Fußgängerinnen an der Einmündung zum Meiringplatz stehen, als sie aus ihrer Sicht von links kommend einen Pkw herannahen sahen. Als dieser an der für ihn geltenden Haltelinie stoppte, betraten Mutter und Tochter die Fahrbahn. Sie nutzten hierbei nicht den gekennzeichneten Überweg, sondern querten die Straße unmittelbar vor der Haltelinie. Der Wagen fuhr jedoch in diesem Moment wieder an und berührte das Kind am Bein. Der Autofahrer, ein 32-Jähriger aus Düren, erklärte später bei der Unfallaufnahme, er habe die beiden dunkel gekleideten Personen nicht gesehen.

Ein Rettungswagen wurde zur Versorgung der leicht verletzten Schülerin an den Unfallort entsandt. Ein Transport zu einem Krankenhaus war jedoch nicht notwendig. Am Fahrzeug des Düreners entstand kein Schaden.