Einbrecher wird bei Tat gestört und flüchtet

Riegel vor! Jeder Hinweis zählt! Quelle: (ots/Polizei Düren)


Am Dienstagabend versuchten Unbekannte in der Ortslage Schlich in ein Einfamilienhaus in der Martinusstraße einzubrechen.

Als der Hauseigentümer gegen 20:25 Uhr nach Hause kam und die Haustür aufschloss, vernahm er einen lauten Knall aus dem Inneren des Gebäudes. Zunächst ging er davon aus, es habe sich um ein geöffnetes Fenster gehandelt, welches durch den entstanden Luftzug zugeschlagen war. Bei der Absuche aller Räumlichkeiten nach einem offenen Fenster, stellte er eine gesplitterte Scheibe der Kellertür fest. Die Kellertür wurde jedoch nicht geöffnet. Offenbar wurden die Einbrecher durch die Heimkehr des Hauseigentümers an der Tatausführung gehindert und flüchteten über den rückwärtig gelegenen Gartenbereich.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und Spuren gesichert. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen nimmt die Leitstelle der Polizei unter der Notrufnummer 110 zu jeder Zeit entgegen.