Auffahrunfall auf der K 27 – Fahrerin war kurz abgelenkt

VU/2002 Quelle: (ots/Polizei Düren)


Am Samstag kam es auf der K 27 zu einem Auffahrunfall an einer Ampel. Eine Autofahrerin wurde dabei leicht verletzt.

Gegen 12:30 Uhr befuhr eine 22-jährige Frau aus Düren die K 27 in Richtung Kufferath. Ihrer eigenen Aussage nach wollte sie während der Fahrt ihre Handtasche aus dem Beifahrerfußraum heben. Durch diesen Vorgang war sie eine kurze Zeit lang abgelenkt.

Als sie wieder auf die Straße sah, standen an der nahen Ampelkreuzung wartende Pkws. Die junge Fahrerin konnte nicht mehr schnell genug abbremsen und fuhr dem zuletzt wartenden Auto auf.

Der von hinten getroffene Pkw wurde auf das Fahrzeug vor ihm geschoben. Die beiden betroffenen Fahrzeugführer, eine 22-Jährige aus Stolberg und ein 70-Jähriger aus Langerwehe blieben unverletzt.

Die Unfallverursacherin wurde leicht verletzt und musste ambulant in einem Krankenhaus versorgt werden. Die Fahrerin des wartenden Autos wurde ebenfalls leicht verletzt, musste aber vor Ort nicht von einem Arzt behandelt werden.

Die K 27 wurde für die Zeit der Unfallaufnahme und für Aufräumarbeiten vorübergehend gesperrt.