Führung durch die Siedlung Grüngürtel

Grüngürtel


Düren. Im Rahmen des 6. Tages für Denkmalpflege in Köln und seinem Umland bietet das LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland in Kooperation mit mehreren Städten in der Region zum Thema „Neues Bauen! Moderne Architektur der Weimarer Republik im Rheinland“ viele interessante Aktionen und Führungen an. Auch die Rurstadt Düren ist im umfangreichen Programm vertreten mit einer Führung am Samstag, dem 11. Mai, von 11 bis 13 Uhr, begleitet von Jascha Braun vom LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland und Katja Saxarra von der Unteren Denkmalbehörde Düren. Der Treffpunkt ist um 11 Uhr am Freiheitsplatz, 52351 Düren.

Die Siedlung Grüngürtel am nordöstlichen Stadtrand von Düren gehört zu den bedeutendsten Beiträgen zum Siedlungsbau der 1920er Jahre im Rheinland. Sie dokumentiert in einzigartiger Weise die neuen architektonischen und städtebaulichen Ansätze der Zwischenkriegszeit, die bis heute anschaulich überliefert sind. Die stilistisch unterschiedlichen Bauabschnitte dokumentieren die Experimentierfreudigkeit des Architektenteams unter Leitung des damaligen Stadtbaurates Heinrich Dauer.