Erfolgreiche Akkordeonorchester der Musikschule Düren

Das Jugend-Akkordeonorchester der Musikschule Düren erhielt einen zweiten Platz in der Jugend-Kategorie. Foto: Andrea Nolte


Düren. Beim 13. world-music-festival in Innsbruck waren die Dürener Akkordeonorchester wiederum sehr erfolgreich.

Das Jugend-Akkordeonorchester der Musikschule Düren unter Leitung von Andrea Nolte erhielt in der Jugend-Kategorie für seinen überzeugenden und ausgereiften Vortrag  einen hervorragenden 2. Preis mit Pokal.

Das Akkordeonensemble mit den beiden Dozenten Peter Lohmar und Andrea Nolte und den drei weiteren Mitspielern Regine Jungbluth, Sigrid Robertz und Jürgen Wimmer erhielt in der höchsten Schwierigkeitsstufe der Kammermusik-Kategorie ebenfalls einen hervorragenden zweiten Preis mit Pokal.

Das 1. Dürener Akkordeonorchester (Leitung Andrea Nolte) startete in der Orchesterkategorie in der höchsten Schwierigkeitsstufe mit einem außergewöhnlichen Programm, bestehend aus einem neuen zeitgenössischen Werk von Stefan Hippe und einer dreisätzigen weiteren Originalkomposition von Fritz Dobler. Die überzeugende Leistung wurde mit dem Prädikat „Ausgezeichnet“ bewertet. Die Dürener konnten sich wieder einmal  im Feld der besten Akkordeonorchester der Welt gut behaupten!