Löschfahrzeug aus Düren für die Feuerwache in Gradačac

Von rechts nach links: Johannes Rothkranz (Leiter der Feuerwehr Düren), Rasim Ibreljic (Feuerwehrmann aus Gradačac), Isam Sendic (zuständiger Verantwortlicher für Katastrophenschutz aus Gradačac), Britta Achberger (Partnerschaftsbeauftragte für die Stadt Gradačac), Aziz Hodzic (Vertreter der Stadt Gradačac und Dolmetscher) und Stefan Kreischer (Abteilungsleiter Technik der Feuerwehr Düren).


Düren. Nach einer Fahrt von 1470 Kilometern hat ein ausgesondertes Löschfahrzeug der Feuerwehr Düren seinen neuen Einsatzort in der Partnerstadt Gradačac in Bosnien-Herzegowina wohlbehalten erreicht. Zur Überführung des Fahrzeuges war eine kleine Delegation aus der Partnerstadt angereist. Britta Achberger, Partnerschaftsbeauftragte der Stadt Düren für Gradačac, erledigte die zahlreichen erforderlichen Formalitäten, unterstützt und begleitet von der städtischen Auszubildenden Ajlina Abaza, die als Dürener Mädchen mit bosnischen Wurzeln als Übersetzerin vermittelte.

Der Rat der Stadt Düren hatte in seiner Sitzung am 10.04.2019 einstimmig beschlossen, ein ausgesondertes Löschfahrzeug im Wege einer Schenkung der Partnerstadt Gradačac in Bosnien-Herzegowina zu übereignen. In enger Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Düren und mit Unterstützung des Dürener Service Betriebes wurde das Fahrzeug, ausgestattet mit den erforderlichen Gerätschaften, zur Überführung vorbereitet. worden. Jetzt ist die derzeitig im Bau befindliche neue Feuerwache in Gradačac um ein Fahrzeug reicher.