Ihre Anzeige hier? Jetzt informieren

Baumpflanzaktion erinnert an die vielen Begegnungen auf der Partnerschaftsmeile des Dürener Stadtfestes

Symbolbild Rathaus (Foto: Markus Schnitzler)


Ihre Anzeige hier? Jetzt informieren

Düren. Über viele Jahre war die Partnerschaftsmeile fester Bestandteil des Dürener Stadtfestes. Die Präsentationen der sieben Dürener Partnerstädte Altmünster (Österreich), Cormeilles (Frankreich), Grada“ac (Bosnien-Herzegowina), Karadeniz Ere“li (Türkei), Jinhua (China), Stryj (Ukraine) und Valenciennes (Frankreich), die zahlreichen kulinarischen Angebote, das unterhaltsame und abwechslungsreiche Kulturprogramm, oft gestaltet durch die Partnerstädte selbst und nicht zuletzt die Aussicht auf persönliche Begegnungen und Gespräche lockte stets viele Besucherinnen und Besucher an.

Dennoch sind mit der diesjährigen Corona-bedingten Absage der Partnerschaftsmeile die Kontakte zu den Partnern in Europa und der Welt nicht abgerissen. Als sichtbares Zeichen der Verbundenheit und der Hoffnung auf wieder bessere Zeiten mit vielen neuen persönlichen Begegnungen auf zukünftigen Stadtfesten und darüber hinaus haben jetzt die Partnerschaftsbeauftragten der sieben Partnerstädte gemeinsam mit Dürens Bürgermeister Paul Larue und mit Unterstützung des Dürener Service Betriebes eine Aktion gestartet, bei der im Burgauer Wald auf der Fläche „Mein Stadtbaum“ jeweils ein landestypischer Baum in Erinnerung an die Dürener Partnerstädte gepflanzt werden soll.

Zum Auftakt wurde eine Stieleiche gepflanzt, sinnbildlich für die Verbindung mit Dürens erster Partnerstadt Valenciennes. Die Stadt liegt im Norden von Frankreich, ein Gebiet mit einer hohen Verbreitung der sogenannten französischen Eiche. Diese ist seit jeher ein attraktiver und wertvoller Baum und wird dort für allerlei Zwecke verwendet. Am weitesten verbreitet sind in der Region die Traubeneiche und die Stieleiche. Die Anwendungsmöglichkeiten mit Eichenholz sind vielfältig. Die enorme Haltbarkeit und Widerstandskraft des Holzes macht es zu einem idealen Baumaterial für Schiffe, Möbel, Wasserbau, Brückenpfähle oder für die Wein- und Whiskeyfässerherstellung.

Im Zuge der Baumpflanzaktion werden später noch ein Aprikosenbaum (Altmünster), ein Apfelbaum (Cormeilles), ein Haselnussbaum (Karadeniz Ere“li), ein Pflaumenbaum (Grada“ac), ein Gingko (Jinhua) und eine Traubeneiche (Stryj) folgen. Zudem werden eigens Hinweisschilder erstellt, die über die jeweilige Partnerschaftsregion sowie über die Eigenschaften des entsprechenden Baumes informieren.