Ihre Anzeige hier? Jetzt informieren

NRW-Wirtschaftsministerin Neubaur trägt sich ins Goldene Buch der Stadt ein

(v.l.n.r.) NRW-Wirtschaftsministerin Mona Neubaur, Dr. Andrea Vater (Vizepräsidentin im Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle), Thomas Hissel (Erster Beigeordneter der Stadt Düren) und Bürgermeister Frank Peter Ullrich.Stadt Düren


Ihre Anzeige hier? Jetzt informieren

Düren. Auf Einladung von Bürgermeister Frank Peter Ullrich hat sich NRW-Wirtschaftsministerin Mona Neubaur im Rathaus in das Goldene Buch der Stadt eingetragen. Zuvor hatte die Ministerin erste Förderbescheide für die Modellfabrik Papier übergeben.

Gut gelaunt griff Neubaur zum Stift und gratulierte der Stadt Düren in ihrem Eintrag zu einer mutigen Politik und Ideen, die Chancen für Düren seien – „versöhnen wir Klimaschutz und Industrie für die Zukunft“, schrieb die Ministerin.

Im Gespräch mit Bürgermeister Frank Peter Ullrich und dem Ersten Beigeordneten der Stadt Düren, Thomas Hissel, erzählte Neubaur von einigen früheren Aufenthalten und Begegnungen in Düren, etwa von einer Fahrt mit der Rurtalbahn oder einem Besuch des „Boxring Düren“ im Grüngürtel.

Galerie