Flucht vor der Polizei endet mit Anzeige

Am Samstagmorgen gegen 10:30 Uhr fiel einer Streife der Polizeiwache Düren ein verdächtiger Pkw auf. Als die Beamten beabsichtigten, diesen zu kontrollieren, flüchtete der Pkw zunächst. In der Kantstraße verließ der Fahrer den Pkw und versuchte, sich auf einem angrenzenden Grundstück vor den Beamten zu verstecken. Er konnte jedoch von den Beamten gestellt werden. Auf Nachfrage gab der 34-jährige Dürener an, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein und Betäubungsmittel konsumiert zu haben. Bei der weiteren Überprüfung des Fahrzeugs stellte sich heraus, dass die daran angebrachten Kennzeichen entwendet waren. Weiterhin wurde festgestellt, dass das Fahrzeug abgemeldet und somit ohne Versicherungsschutz war. Die Eigentumsverhältnisse zum Fahrzeug konnten noch nicht abschließend geklärt werden. Der Pkw und die Kennzeichen wurden sichergestellt und der 34-jährige Fahrer vorläufig festgenommen, da seine Identität nicht zweifelsfrei feststand. Es schlossen sich die Blutprobenentnahme und die Einleitung eines Strafverfahrens an.