Nächtlicher Küchenbrand

Symbolbild Feuerwehr HLF 20 (Foto: Frank Reiermann)


Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei rückten am Samstagmorgen gegen 03:50 Uhr zu einem Wohnungsbrand in der Antoniusstraße in Jülich aus. Die Bewohnerin gab gegenüber den Beamten an, dass sie durch einen Knall geweckt wurde. Als sie eine Nachschau in der Küche durchführte, stellte sie fest, dass diese bereits vollständig in Flammen stand. Die Feuerwehr hatte den Brand in der Küche schnell unter Kontrolle und konnte ein Ausbreiten auf die weitere Wohnung verhindern. Gleichwohl ist die Wohnung durch Rauch und Ruß ist nicht mehr bewohnbar. Die Wohnungsinhaberin wurde wegen eingeamtmeter Rauchgase mit einem Krankenwagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.