Beziehungsstreit endet blutig


Am 09.02.2019, um 00:05 Uhr, wollte ein 22jähriger Jülicher seine Ex-Freundin auf der Straße zur Rede stellen, die sich am Vortag von ihm getrennt hatte. Auf der Friedrich-Ebert-Straße in Jülich kam es zum Streit, der zunehmend eskalierte. Weitere Personen mischten sich in den Konflikt ein. In dem anschließenden Handgemenge wurde ein 21jähriger Jülicher durch den 22 Jährigen durch ein Messer am Kopf verletzt. Der 22 Jährige klagte anschließend ebenfalls über Schmerzen im Brustbereich. Letztendlich mussten beide Personen zur ärztlichen Versorgung in verschiedene Krankenhäuser eingeliefert werden. Eine Strafanzeige wurde gefertigt.