Polizei nimmt uneinsichtigen Tankstellendieb fest


Drei junge Männer und ein Junge betraten gestern Mittag eine Tankstelle. Während zwei Personen bezahlten, klaute mindestens ein anderer. Die Tankstellenangestellte verständigte die Polizei. Diese nahm einen Mann aus Irland vorläufig fest.

Gegen 13:00 Uhr kamen vier junge männliche Personen in die Tankstelle und schauten sich an den Regalen um. Schon zu diesem Zeitpunkt fiel der Verkäuferin auf, dass sich die Männer verdächtig verhielten und einer den anderen mithilfe von Gestik scheinbar bedeutete, dass sie aus einem bestimmten Regal etwas mitnehmen sollten. Dann teilte sich die Gruppe auf: Während sich zwei Männer Getränke nahmen und diese bezahlten, hielten sich die beiden anderen in einem schlecht einsehbaren Bereich des Geschäfts auf. Auch als die Gruppe die Tankstelle verließ, hätten die Männer sich verdächtig verhalten, sodass die Verkäuferin ihnen zum Auto folgte. In dem Wagen sah sie dann Waren, die augenscheinlich soeben entwendet wurden und verständigte die Polizei.

Die hinzugerufenen Beamten stellten fest, dass es sich bei den mutmaßlichen Dieben um Iren ohne festen Wohnsitz handelte. Ein Überwachungsvideo entlastete einen der Männer, sodass er gehen konnte. Auch der erst zehn Jahre alte Junge wurde nicht vernommen. Ein 20-Jähriger, der sich während des gesamten Gesprächs den Beamten gegenüber aggressiv, unkooperativ und respektlos verhielt, wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft zur Durchführung des beschleunigten Verfahrens vorläufig festgenommen. Ein 17-Jähriger, der sich ebenfalls die gesamte Zeit über uneinsichtig und respektlos zeigte, wurde nach einer Vernehmung auf der Wache zunächst in die Obhut des Jugendamtes gegeben, da ihn niemand abholte.