Pkw erfasst Schüler und fährt davon


Bei einem Verkehrsunfall wurde am Freitagmorgen ein Neunjähriger leicht verletzt. Die Polizei ermittelt nun wegen einer Unfallflucht und sucht Zeugen sowie den Verursacher selbst.

Kurz nach 07:00 Uhr am Freitag hielten sich drei Schüler im Bereich einer Bushaltestelle an der Einmündung der Pastoratsstraße in die Schulstraße auf. Als einer der Jungs die Schulstraße überqueren wollte, nahte aus seiner Sicht von links aus Richtung Friedhofstraße kommend ein Auto heran. Das Fahrzeug stoppte und der Fahrer signalisierte dem Neunjährigen per Handzeichen, er könne die Fahrbahn queren. Als der Schüler die Straße betrat, fuhr der Pkw wieder an und erfasste ihn. Der Junge stieß teilweise mit dem Körper auf die Motorhaube. Nachdem er sich nach der Kollision wieder aufgerichtet hatte, fuhr das Fahrzeug davon, ohne dass sich der Fahrer um den Schüler kümmerte.

Erst später in der Schule klagte der Junge über Schmerzen und schilderte das Geschehene, woraufhin Rettungsdienst und Polizei alarmiert wurden. Der Schüler wurde in ein Krankenhaus gebracht, die Polizei ermittelt nun und bittet den Fahrer des Unfallwagens, sich zu melden. Es soll sich um einen Mann mit leicht dunklerer Hautfarbe gehandelt haben. Im Fahrzeug befanden sich zwei weitere männliche Insassen. Hinweise auf die Personen und das flüchtige Fahrzeug, einen hellgrauen Pkw Mercedes Kombi, nimmt die zuständige Sachbearbeiterin des Verkehrskommissariats unter der Nummer 02421 949-5230 entgegen. Außerhalb der üblichen Bürodienstzeiten ist die Leitstelle der Polizei unter der 02421 949-6425 zu erreichen.