Autofahrerin bei Unfall auf der A4 schwer verletzt


Auf der Bundesautobahn 4, kurz vor der Anschlussstelle Düren, ist am Mittwochabend (4. September) eine Ford-Fahrerin (57) schwer verletzt worden. Sie war gegen 18 Uhr auf dem zweiten Überholstreifen in Fahrtrichtung Olpe unterwegs, als sie auf regennasser Fahrbahn bei einem Spurwechsel die Kontrolle über ihren Wagen verlor.

Nachdem sie mit der linksseitigen Betonschrammwand kollidierte, schleuderte die 57-Jährige gesamte Fahrbahn in den VW Polo einer 26-Jährigen und wieder zurück gegen die Betonschrammwand. Die Polo-Fahrerin erlitt leichte Verletzungen. Für die Zeit der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten sperrte die Polizei zwei der drei Fahrstreifen.