Frau Opfer falscher Polizisten – Zeugen gesucht


Auch in den letzten Tagen wurden zahlreiche Betrugsversuche falscher Polizeibeamter bei der Polizei gemeldet. In den meisten Fällen reagierten die Angerufenen richtig und legten auf. Eine ältere Frau aus Merzenich wurde am Mittwoch leider zum Opfer des Tricks.

Gegen 21:00 Uhr erhielt die Frau am Mittwoch den ersten Anruf des vermeintlichen Polizisten. Durch eine überzeugende Geschichte brachte der Betrüger sie dazu, ihr gegen 23:00 Uhr am selben Tag persönlich an der Haustür Geld und Schmuck zu überreichen. Offenbar war das den Tätern allerdings nicht genug. Denn noch am selben Abend riefen sie wieder an. Diesmal forderten sie die Frau auf, ihr Gespartes am nächsten Morgen von der Bank abzuholen und Ihnen danach zu übergeben. Nachdem die Angestellte der Bank die Auszahlung der hohen Bargeldsumme am nächsten Tag verweigerte, wurde die Betrogene stutzig und informierte zunächst ihre Familien und dann die Polizei.

Der falsche Polizist holte die Wertsachen am Mittwoch gegen 23:00 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in der Dürener Straße ab. Er wird als circa 1,70 m groß, mit blassem Gesicht und schmaler Statur beschrieben und trug einen Dreitagebart. Er sprach in deutlichen Deutsch. Hinweise nimmt die Leitstelle der Polizei unter der Rufnummer 02421 949-6425 entgegen.