Die Demokratie hat gewonnen: Die Stichwahl bleibt!

Der nordrhein-westfälische Verfassungsgerichtshof hat für die Wiedereinführung der Stichwahl für Bürgermeister und Landräte entschieden. „Damit wird unsere Demokratie deutlich gestärkt, denn die Stichwahl ist durchaus eine wichtige Frage der Legitimation der gewählten Kommunalpolitiker. Wir sind mit unserer Überzeugung, dass Kandidaten eine echte Mehrheit der Wähler hinter sich wissen müssen, erfolgreich gewesen“, sagt Max Dichant, Kreisvorsitzender […]

Weiterlesen…

Gegen ein „Weiter so“ und für linke Kandidat*innen

Die Jusos Düren/Jülich haben sich am Wochenende nach der letzten Regionalkonferenz der SPD zu ihrer monatlichen Sitzung getroffen, um über die Frage nach dem neuen Vorsitzenden-Duo für die SPD zu beraten. Wichtige Themen sind laut der Jugendorganisation z.B. eine gerechtere Steuer- und Verteilungspolitik, die Abschaffung der Schwarzen Null, eine sozialverträgliche Umweltpolitik, ein wirksamer Klimaschutz und […]

Weiterlesen…

Kreis-SPD ermöglicht Lauterbach/Scheer offizielle Kandidatur um Parteivorsitz

Der SPD-Kreisverband Düren/Jülich hat am vergangenen Freitag das Bewerber-Duo Karl Lauterbach und Nina Scheer als Kandidaten für die im Oktober stattfindende Mitgliederbefragung um den Bundesvorsitz der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands nominiert. Nach einer lebendigen Diskussion, in der sich die beiden Bundestagsabgeordneten fast zwei Stunden lang den Fragen der Kreis-Dürener Sozialdemokraten gestellt haben, empfahl eine übergroße Mehrheit […]

Weiterlesen…

Forderungen des SPD-Kreisverbands Düren/Jülich

Der SPD-Kreisverband Düren/Jülich fordert den SPD-Bundesvorstand im Rahmen der Nachbetrachtung der Europawahlen 2019 unverzüglich dazu auf, die folgenden fünf Forderungen umzusetzen, um weiteren Schaden von der Partei abzuwenden: Der SPD-Bundesvorstand muss bis spätestens Ende Juni drei konkrete inhaltliche Forderungen ausformulieren, anhand derer eine weitere Beteiligung an der Großen Koalition geknüpft werden. Sollten diese Forderungen nicht […]

Weiterlesen…

Martin Schulz zu Gast in Düren

Am Donnerstag, 2. Mai kommt Martin Schulz nach Düren. Von 10:45 bis 11:45 Uhr steht Martin Schulz gemeinsam mit dem Bundestagsabgeordneten Dietmar Nietan und dem Europakandidaten Daniel Walter auf dem Kaiserplatz den Bürgerinnen und Bürgern Rede und Antwort. Dazu gibt es Kaffee und belgische Waffeln aus dem europablauen SPD-Foodtruck. […]

Weiterlesen…

Jusos: Das Ende des Hartz IV-Systems rückt in greifbare Nähe

Bevor der SPD-Parteivorstand zu seiner Jahresauftaktklausur zusammenkommt, wurden die ersten Eckpunkte des sozialdemokratischen Konzeptes für des Sozialstaat 2025 veröffentlicht. Die Pläne stoßen bei den Jusos im Kreis Düren auf grundsätzliche Zustimmung: „Das Ende des Hartz IV-Systems rücken in greifbare Nähe. Auch wenn die eingebrachten Vorschläge an manchen Stellen nachgeschärft werden müssen, sind diese Ideen wichtiger […]

Weiterlesen…

SPD im Kreis Düren gegen den GroKo-Kompromiss zu §219a

„Zur Debatte um den Paragrafen 219a hat der Kreisvorstand der SPD letzte Woche nach einem entsprechenden Antrag der Jusos eine klare Position formuliert“, erklärt der Kreisverbandsvorsitzende Max Dichant. „Zum einen müssen sich Frauen bei Sorgen und Nöten unabhängige Informationen bei den Fachärzten ihrer Wahl einholen können und zum anderen müssen eben diese Fachärzte Rechtssicherheit bekommen, […]

Weiterlesen…

Solidarität mit den Beschäftigten im Rheinischen Revier

Der SPD Kreisvorstand Düren/Jülich steht an der Seite der Beschäftigten im Rheinischen Revier. Die Kolleginnen und Kollegen in den Tagebauen und Kraftwerken leisten seit Jahrzehnten einen unschätzbaren Beitrag zur Versorgungssicherheit in unserem Land und sichern damit die für unseren Wohlstand unerlässliche Wertschöpfung in der industriellen Produktion ab. Wir sind entsetzt darüber, dass diejenigen, die den […]

Weiterlesen…

Pro und Contra einer Pflegekammer

Für die Besucher einer Informations- und Diskussionsveranstaltung des Arbeitskreises der Sozialdemokraten im Gesundheitswesen war klar: Die Pflegenden in Nordrhein-Westfalen brauchen eine Pflegekammer als starke Interessenvertretung. Im Oktober wird dazu eine repräsentative Befragung von Pflegefachkräften in NRW gestartet. Der Kreisverband Düren-Jülich hatte Angela Lück, die für die SPD-Landtagsfraktion im Ausschuss Gesundheit, Arbeit und Soziales mit dem […]

Weiterlesen…