Nord-Düren läuft gemeinsam – 3. Nord-Dürener Sportfest

Sportfest Nord-Düren


Am 27. April von 10 bis 18 Uhr findet im Nordpark das 3. Nord-Dürener Sportfest statt, welches von der Projektgruppe Sport der Stadtteilvertretung Nord-Düren e.V. veranstaltet wird. Auch in seiner zweiten Auflage wird das Fest durch eine Vielzahl von sportlichen Aktivitäten gestaltet. Nach dem Erfolg des letzten Jahres, sind Groß und Klein eingeladen unter dem Motto „Nord-Düren läuft gemeinsam“ von 10 bis 12 Uhr eine größtmögliche Anzahl von Runden im Nordpark zurückzulegen. Ziel ist es gelaufenen Runden des letzten Jahres zu überbieten. Unterstützt wird der Nordparklauf durch Peter Borsdorff und seiner Initiative Running for Kids und benötigt keine vorherige Anmeldung.

Sportliches Rahmenprogramm

Die Mitmachkurse, welche von Vereinen aus dem Stadtteil organisiert werden, geben die Möglichkeit in neue Sportarten reinzuschnuppern, z.B. in Wing-Tzun, Zumba und Volleyball. Ein Highlight des Tages ist sicherlich auch das Fußballturnier für Kinder bis 14 Jahre, das durch die Initiative Fußballvereine gegen Rechts stellvertretend durch Jo Ecker unterstützt wird und nochmal verdeutlicht, dass Sport die Menschen kulturübergreifend verbindet. Das breite Sportangebot findet nach dem Nordparklauf von 12 bis 18 Uhr statt.

Für ein sportliches Miteinander

Unterstützt wird die Veranstaltung neben den genannten Initiativen durch eine Vielzahl von Vereinen und Institutionen aus dem Stadtteil, u.a. den Rurtalwerkstätten der Lebenshilfe, der Kita Lollypop, der städt. Realschule Bretzelnweg, der Aixtra Sport Filiale Kreuzau sowie der Jugendabteilung der SPVG Schwarz-Weiß Düren 1896 e.V. Die Projektgruppe Sport bedankt sich herzlich bei allen Mitwirkenden für Ihre Unterstützung.

Für eine saubere und gesunde Umwelt

Wer Sport treibt und damit nicht nur Spaß haben, sondern auch etwas für seine Fitness tun möchte, sollte konsequenter Weise auch etwas für gesunde Rahmenbedingungen tun. Zu diesen Bedingungen gehört auch eine saubere und heile Umwelt. Dieser Meinung sind die Mitglieder der Projektgruppe Sport im Stadtteil Düren-Nord. Deshalb haben sie auf dem vergangenen Treffen zur Vorbereitung des 3. Sportfest im Nordpark beschlossen, zukünftig einen kleinen, aber nicht zu unterschätzenden Beitrag, für eine saubere Umwelt zu leisten, indem sie ab jetzt bei ihren Events auf Plastikeinweggeschirr verzichten werden. Stattdessen wird biologisch hergestelltes und biologisch abbaubares Geschirr zum Einsatz kommen. Wir hoffen, dass dieser Entschluss viele Nachahmer findet.

Bei Fragen zur Veranstaltung kontaktieren Sie uns unter info@nord-dueren.de.