Umgestaltung Kaiserplatz: Kampfmittelsondierung startet

Umgestaltung Kaiserplatz: Kampfmittelsondierung startet


Düren. Im Zuge der ersten Bauphase zur Umgestaltung des Kaiserplatzes wurde heute (09.09.2019) mit den Kampfmittelsondierungen begonnen. Die für diese Aufgabe beauftragte Firma P-H-Röhll NRW GmbH aus Düren startet mit den Sondierungen im Bereich am Markt und wird die Maßnahmen dann voraussichtlich bis zum 11. September in Richtung Wilhelmstraße entlang der Kanaltrasse fortführen.

Am Mittwoch, dem 11.09.2019, findet zwischen 8:00 Uhr und 14:30 Uhr kein Busverkehr auf dem Kaiserplatz statt, da im Einfahrtsbereich der Wilhelmstraße die Firma Röhll die letzten Sondierbohrungen vornimmt. Die Busse nutzen dann die Ausweichbushaltestellen auf der Schenkelstraße. Wie das Tiefbauamt der Stadt Düren mitteilt, ist in diesem Zeitraum auch keine Zu- bzw. Abfahrt zum Vorplatz des Rathauses aus Richtung Wilhelmstraße möglich.

Am 09.09. und 10.09.2019 ist die Zufahrt von der Zehnthofstraße auf den Marktplatz nur eingeschränkt oder gar nicht möglich. Nach Abschluss der Sondierbohrungen wird die Oberfläche im Zufahrtsbereich zum Marktplatz provisorisch wiederhergestellt. Weiterhin wird auch der Bauzaun in diesem Bereich zurückgestellt, damit die Fläche für den Schlemmermarkt (11.09.2019) und für das Stadtfest (13.09. bis 15.09.2019) genutzt werden kann.