„My Fair Lady“ singt und tanzt im Haus der Stadt

Foto: Kerstin Brandt


Düren. Es grünt so grün, das Musical „My Fair Lady“ nach dem Bühnenstück „Pygmalion“ von Bernard Shaw mit der unwiderstehlichen Musik von Frederick Loewe in der bunten und turbulenten Inszenierung des Grenzlandtheaters Aachen. Davon kann sich das Dürener Publikum am Freitag, dem 31. Januar, 20 Uhr, überzeugen, wenn das beliebte Grenzlandtheater den Musical-Klassiker auf die Bühne im Haus der Stadt bringt.

Eliza mausert sich Dank des Sprachunterrichts bei Professor Higgins in eine Dame, gesellschaftliche Anerkennung garantiert. Aber was will Eliza wirklich?
Die Musical-Lieder sind nahezu alle Evergreens geworden. Das Grenzlandtheater Aachen sorgt mit seiner Inszenierung gleichermaßen für einen Ohren- und Augenschmaus.
Für Sehbehinderte und Blinde wird eine Hörbeschreibung angeboten.
Karten gibt es im iPUNKT, Markt 6, Tel.: 02421 25-2525, E-Mail: theaterkasse(at)dueren.de