Mehrere Einbrüche in den vergangenen Tagen im Kreisgebiet

Riegel vor! Jeder Hinweis zählt! Quelle: (ots/Polizei Düren)

Insgesamt fünf Einbrüche der vergangenen Tage wurden der Polizei gemeldet. In Düren, Inden und Kreuzau stiegen Unbekannte zwischen dem 17.01.2019 und dem heutigen Dienstag in Häuser und Keller ein. In einem Fall überraschte ein Bewohner den Eindringling.

In der Straße „Am Gutshof“ in Inden wurde der Bewohner eines Einfamilienhauses um 02:15 Uhr durch laute Geräusche geweckt. Als er im Erdgeschoss des Hauses nach dem Rechten sehen wollte, habe er plötzlich einem Einbrecher gegenübergestanden. Als dieser den Hauseigentümer erblickte, sei er davon gelaufen und in einen VW Scirocco gestiegen, der mit laufendem Motor vor der Tür gestanden habe. Der Wagen sei dann in östliche Richtung davon gefahren. Der Geschädigte beschrieb den Mann wie folgt: dunkel gekleidet, dunkle tief in die Stirn gezogene Baseballkappe.

In der Dampfmühlenstraße in Düren Derichsweiler kam es gestern zwischen 17:15 Uhr und 17:50 Uhr zu einem Tageswohnungseinbruch. Hier wurde eine rückwärtig gelegene Terrassentür aufgehebelt und das Haus augenscheinlich durchsucht. Während des Einbruchs befand sich kein Bewohner in dem Reihenhaus. Ob etwas entwendet wurde, war zum Zeitpunkt der Aufnahme nicht klar.

In der Valencienner Straße in Düren Gürzenich wurden zwischen dem 19.01.2019 und dem gestrigen Montag gleich drei Kellerabteile eines Mehrfamilienhauses aufgebrochen und durchsucht. Die Vorhängeschlösser waren beschädigt. Ob etwas fehlte, konnten die drei geschädigten Parteien zunächst nicht sagen.

Einen weiteren Einbruch in ein Kellerabteil eines Mehrfamilienhauses gab es in der Paradiesstraße in Düren. Hier stellte eine Bewohnerin fest, dass der Kellerzaun beschädigt worden war. Sie gab an, dass ein Bügeleisen von geringem Wert entwendet wurde. Unbekannte schlugen hier wahrscheinlich in der Zeit zwischen dem 17.01.2019, 09:00 Uhr, und dem 21.01.2019, 08:00 Uhr, zu.

Die Bewohnerin eines Einfamilienhauses in der Steinstraße in Kreuzau bemerkte, dass in ihrer Abwesenheit vom 17.01.2019, 09:40 Uhr, bis zum 21.01.2019, 16:15 Uhr, offenbar eingebrochen worden war. Unbekannte hatten ein zur Straße gelegenes Fenster aufgehebelt und auf der Suche nach Diebesgut Schränke und Schubladen durchsucht. Ersten Erkenntnissen nach wurde Schmuck gestohlen.

In allen Fällen ermittelt nun die Kriminalpolizei. Zeugen, die Angaben zum Tatgeschehen machen können oder etwas Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Einsatzleitstelle der Polizei unter der Notrufnummer 110 in Verbindung zu setzen. Jeder Hinweis zählt!