Ihre Anzeige hier? Jetzt informieren

Pumpstation und Trafohäuser am Hambacher Forst durch Unbekannte stark beschädigt – Tatverdächtige flüchtig

Symbolbild Tagebau Hambach (Foto: Frank Reiermann)


Ihre Anzeige hier? Jetzt informieren

Im Laufe des gestrigen Abends (17.04.2019) beschädigten unbekannte Täter ein Trafohaus an der Forsthausstraße erheblich. Eine Scheibe und dahinterliegende Kabel wurden herausgerissen und versucht anzuzünden. Weiterhin beschmierten Unbekannte das Haus mit Graffiti, stahlen einen Absperrzaun und versuchten mit einem Brandsatz, welcher nicht zündete, das Gebäude von außen in Brand zu setzen.

Heute Morgen (18.04.2019) kurz vor 5 Uhr setzten unbekannte Täter dann in der Forsthausstraße ein weiteres Trafohaus an einer Pumpstation in Brand. Das Feuer musste von der Feuerwehr gelöscht werden. Die Technik der Pumpstation wurde ebenfalls beschädigt. Die Trafos sowie die Pumpstation befinden sich in unmittelbarer Nähe zur Baumhaussiedlung „Krähennest“ und damit zum gestrigen Tatort (Meldung vom 17.04.2019). Tatverdächtige konnten vor Ort nicht mehr angetroffen werden, eine Fahndung verlief ergebnislos. Die EK Hambach hat die Ermittlungen wegen vorsätzlicher Brandstiftung und Sachbeschädigung aufgenommen; Strafanzeigen wurden gefertigt. (pw)