Schon wieder: Schwerer Unfall auf der gesperrten B 56

VUP1 Quelle: (ots/Polizei Düren)


Nicht zum ersten mal missachtete ein Pkw-Fahrer die Sperrung der B 56 von Vettweiß-Soller aus in Richtung Düren. Es kam erneut zu einem schweren Unfall.

In den frühen Morgenstunden vom Freitag kam es zu einem schweren Pkw-Alleinunfall auf der gesperrten B 56. Ein 44-jähriger Dürener und sein Beifahrer befuhren gegen 05:00 Uhr die Bundesstraße in Fahrrichtung Düren. Beim Heranfahren an die Straßensperrung bei Vettweiß-Soller sahen sie, dass eine der Baustellenbarken beiseite geräumt worden war. Daher nahmen sie an, die Straße wäre befahrbar. Sie umfuhren alle Beschilderungen und setzten ihre Fahrt fort.

Nach eigenen Angaben unterhielten sie sich, daher sahen sie den auf der Straße liegenden Splitthaufen zu spät. Ein Ausweichversuch schlug fehl, der Wagen fuhr rechtsseitig auf den Splitthaufen auf. In der Folge überschlug sich der Pkw und kam erst in der Böschung zum Stillstand.

Der Beifahrer, ein 27-Jähriger aus Vettweiß, erlitt lebensbedrohliche Verletzungen. Der Fahrer des Wagens konnte zwar zum Unfallhergang befragt werden, wurde dann aber per RTW ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. An dem Pkw entstand ein Sachschaden von circa 10000 Euro.