Überholmanöver endet mit Unfall


Auf der B 56 zwischen Huchem-Stammeln und Düren kam es am Donnerstagmorgen zu einem Verkehrsunfall, als ein 27-Jähriger beim Überholen einen anderen Pkw schnitt.

Gegen 09:30 Uhr war der 27 Jahre alte Mann aus Düren auf der B 56 aus Richtung „Im großen Tal“ in Fahrtrichtung Düren unterwegs. Vor ihm fuhr ein 53-Jähriger aus Nörvenich mit seinem Pkw. Der Dürener wollte das vorausfahrende Fahrzeug überholen, scherte aber nach eigenen Angaben zu spät aus und touchierte mit der rechten Fahrzeugfront das linke Heck des 53-Jähirgen. Nach dem Zusammenprall kamen beide Fahrzeuge zum Stehen und die Polizei wurde verständigt. Der 27-Jährige und sein 23 Jahre alter Beifahrer waren unverletzt. Der 53-Jährige aus Nörvenich und seine 65 Jahre alte Mitfahrerin wurden leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Laut unterschiedlicher Zeugenaussagen war der 27-Jährige mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen. Die Beamten stellten zudem Alkoholgeruch und Auffälligkeiten im Verhalten des Unfallverursachers fest. Freiwillige Alkohol- und BTM-Vortests wurden abgelehnt, woraufhin der Dürener zwecks Blutprobenentnahme zur Wache in Düren gebracht wurde. Seinen Führerschein musste der 27-Jährige vorläufig abgeben.

Es entstand ein Sachschaden von insgesamt 8000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.