Entgegenkommendem ausgewichen: Zeugen gesucht!


Mit Sachschaden und einem gehörigen Schrecken kam am Donnerstag eine Autofahrerin davon, als sie einem Auto ausweichen musste, das ihr auf ihrem Fahrstreifen entgegen kam.

Gegen 18:50 Uhr hatte sich die 50-jährige Autofahrerin aus Vettweiß auf dem linken von zwei Rechtsabbiegerspuren auf der Römerstraße eingeordnet, um von dort auf die Euskirchener Straße in Richtung Kreisverkehr abzubiegen. Auf der rechten Rechtsabbiegerspur wartete ebenfalls ein Pkw. Als die Ampel auf Grün wechselte, fuhren beide Fahrzeuge an. Der Vettweißerin kam dann auf der Euskirchener Straße auf ihrem Fahrstreifen ein Auto entgegen, das links an den auf der Linkabbiegerspur wartenden Wagen vorbeifuhr. Um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern, zog die Frau nach rechts und stieß dort mit dem Fahrzeug einer 60-jährigen Dürenerin, die ebenfalls nach rechts abgebogen war, zusammen. Der Entgegenkommende setzte seine Fahrt wahrscheinlich über die rote Ampel in Fahrtrichtung Stockheim fort, ohne sich um das Geschehen zu kümmern. Beide Fahrzeugführerinnen wurden bei dem Unfall nicht verletzt. An den Pkw entstand ein Sachschaden von circa 1000 Euro. Bei dem flüchtigen Fahrzeug soll es sich um einen blauen VW, möglicherweise ein SUV, handeln. Ein Zeuge sprach gegenüber der Unfallgeschädigten ebenfalls von einem blauen VW.

Besagter Zeuge und auch weitere Personen, die Angaben zu dem Unfall und/oder dem flüchtigen Unfallverursacher oder zu seinem Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich zur Bürodienstzeit mit dem zuständigen Sachbearbeiter des Verkehrskommissariats unter der Rufnummer 02421 949-5214 in Verbindung zu setzen. Außerhalb dieser nimmt die Leitstelle der Polizei Ihre Hinweise unter der Rufnummer 02421 949-6425 entgegen.