Ihre Anzeige hier? Jetzt informieren

Vermummter greift Teilnehmerin der Mahnwache am Hambacher Forst an – die Frau bleibt unverletzt – ihr Auto wird demoliert

Symbolbild Tagebau Hambach (Foto: Frank Reiermann)


Ihre Anzeige hier? Jetzt informieren

Gestern Nachmittag (10.02.2019) gegen 15.50 Uhr kam es im Bereich der Mahnwache am Hambacher Forst zu einem gewalttätigen Übergriff einer vermummten Person gegenüber einer Mahnwachen- Teilnehmerin und ihres dort geparkten Fahrzeuges. Laut der Geschädigten hielt sich der Vermummte in dem Zelt der Mahnwache auf. Als sie ihn aufforderte, die Vermummung abzulegen, da dies nicht erlaubt ist, wurde der Mann aggressiv. Aus Angst flüchtete sie daraufhin in ihr Auto. Der Vermummte folgte ihr und zerrte mit Gewalt an der verschlossenen Fahrertür. Mit voller Kraft trat er anschließend mehrmals gegen die Tür und die Seitenscheibe, schrie und bedrohte sie. Da er sich nicht beruhigte, fuhr die Geschädigte von der Örtlichkeit weg und suchte Hilfe auf einer Polizeiwache. Der vermummte Tatverdächtige zog sich in den Hambacher Forst zurück. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung an Pkw, Bedrohung und versuchter gefährliche Körperverletzung aufgenommen. (pw)