Ihre Anzeige hier? Jetzt informieren

Hambacher Forst: Angriff mit Steinen auf RWE Mitarbeiter

Symbolbild Tagebau Hambach (Foto: Frank Reiermann)


Ihre Anzeige hier? Jetzt informieren

Am vergangenen Sonntag (16.06.2019) hat eine etwa 15-köpfige Gruppe Vermummter gegen 22.00 Uhr den RWE Stützpunkt an der L276 angegriffen und die Mitarbeiter des Sicherheitspersonals mit Steinen beworfen. Eine Zufahrtsschranke zum Gelände wurde durch die Gruppe zerstört. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt.

Die Tatverdächtigen konnten sich nach der Tat zunächst unerkannt in den Hambacher Forst zurückziehen. Kurze Zeit später setzte die Gruppe eine Barrikade auf der L276 in Brand und erschwerte dadurch den alarmierten Polizisten die Anfahrt. An einer weiteren Barrikade wurden mehrere Behälter mit unbekannten Flüssigkeiten entdeckt; einer der Behälter war verkabelt. Ein vor Ort eingesetzter Sprengstoffentschärfer kam bei der Begutachtung jedoch zu dem Ergebnis, dass es sich um Attrappen handelt.

Die Polizei sicherte die Spuren an den Tatorten und leitete mehrere Strafverfahren ein. Vier auf der L276 errichtete Barrikaden wurden noch am selben Abend beseitigt. (am)