Vermummte an der Abbruchkante am Tagebau Hambach – RWE- Mitarbeiter wird durch Steinbewurf verletzt – Polizei nimmt eine tatverdächtige Person in Haft

Symbolbild Tagebau Hambach (Foto: Frank Reiermann)

Gestern Nachmittag (04.12.2019) gegen 13.30 Uhr stellten Mitarbeiter des RWE- Sicherheitsdienstes zwei vermummte Personen an der Abbruchkante des Tagebaus fest, die sich dort verbotswidrig aufhielten. Auf Ansprache flohen beide zurück in den Wald. Während der einen Person die Flucht gelang und sie von weiteren Vermummten am Waldrand in Empfang genommen wurde, stolperte die andere und kam zu Fall. Beim Herannahen der Sicherheitsleute bewarf die gestürzte Person diese mit Steinen und verletzte dabei einen Mitarbeiter leicht. Trotz der Gegenwehr konnte die Person gestellt und der Polizei übergeben werden; da sie die Angaben von Personalien verweigerte, wurde sie vorläufig festgenommen. Die EK Hambach hat die Ermittlungen aufgenommen. (pw)

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen Pressestelle Telefon: 0241 / 9577 – 21211 Fax: 0241 / 9577 – 21205

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11559/4459457 OTS: Polizei Aachen

Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell